Esslingen: 15-Jähriger wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft

Die Polizei hat einen 15-Jährigen in Esslingen am Neckar (Kreis Esslingen) in Untersuchungshaft genommen. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Der Tatverdächtige soll in einer sechsköpfigen Gruppe auf zwei 15-Jährige losgegangen sein. Bei der Auseinandersetzung ging einer der 15-Jährigen zu Boden und wurde durch Tritte schwer verletzt. Der andere konnte fliehen und wurde leicht verletzt. Auch ein 24-Jähriger, der schlichtend dazwischengegangen war, wurde leicht verletzt.

Die Polizei hat einen 15-Jährigen in Esslingen am Neckar (Kreis Esslingen) in Untersuchungshaft genommen. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Der Tatverdächtige soll in einer sechsköpfigen Gruppe auf zwei 15-Jährige losgegangen sein. Bei der Auseinandersetzung ging einer der 15-Jährigen zu Boden und wurde durch Tritte schwer verletzt. Der andere konnte fliehen und wurde leicht verletzt. Auch ein 24-Jähriger, der schlichtend dazwischengegangen war, wurde leicht verletzt.

Das Motiv der Tat Ende Februar sei Eifersucht gewesen. Mehr Angaben dazu wollten weder eine Sprecherin der Polizei noch ein Sprecher der Staatsanwaltschaft machen. Der Tatverdächtige war noch am Abend der Tat erstmals festgenommen worden. Anschließend sei er wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Im Laufe der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen den Jugendlichen, der im Kreis Esslingen wohnt. Weitere Tatverdächtige werden noch ermittelt.

Der Vorwurf des versuchten Totschlags fußt auf den potenziell lebensgefährlichen Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich des mutmaßlichen Opfers. Der Tatverdächtige habe dies zumindest billigend in Kauf genommen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte.

PM Pol und Sta

zusammenhängende Posts