Musik: Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ in Halle

Ein Instrument spielen oder singen ist das Hobby vieler Kinder und Jugendlicher. Wettbewerbe spornen an. „Jugend musiziert“ gibt es in diesem Jahr zum 61. Mal. Halle richtet den Landeswettbewerb aus.

Gitarre, Fagott, Klavier oder Musical: Halle empfängt Sachsen-Anhalts beste Nachwuchsinstrumentalisten sowie Sängerinnen und Sänger zum Landesausscheid des diesjährigen Wettbewerbs „Jugend musiziert“. Nach der Eröffnung an diesem Freitag stehen bis Sonntag verschiedene Wettbewerbe an vier Veranstaltungsorten in der Saalestadt an, etwa in der Ulrichskirche und der Martin-Luther-Universität. Rund 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich zuvor über Regionalausscheide qualifiziert, sagte eine Sprecherin des Landesmusikrats der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

In Sachsen-Anhalt gab es in den Regionen Magdeburg, Halle, Dessau-Roßlau und Altmark Vorentscheidungen, wie es hieß. Die Landeswettbewerbe werden von den Landesausschüssen Jugend musiziert organisiert und veranstaltet – sie sind meist ein Teil der Landesmusikräte.

Den Initiatoren zufolge hatten sich bundesweit mehr als 16.000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 27 Jahren für die 61. Wettbewerbsausgabe angemeldet. Landeswettbewerbe von „Jugend musiziert“ gibt es in allen 16 Bundesländern und in drei Verbünden der Deutschen Schulen im Ausland. Die Besten messen sich vom 16. bis 22. Mai in Lübeck in Schleswig-Holstein.

Landeswettbewerb Jugend musiziert 2024

zusammenhängende Posts