Bundesliga: Wohlgemuth: Kein Bayern-Interesse an Sebastian Hoeneß

Als Trainer des FC Bayern ist Sebastian Hoeneß erst einmal kein Thema mehr nach seiner Verlängerung in Stuttgart. Der VfB-Sportdirektor verrät ein paar Details.

Sportdirektor Fabian Wohlgemuth vom VfB Stuttgart hat ein angebliches Interesse an Trainer Sebastian Hoeneß durch Bayern München dementiert. „Nicht, dass ich wüsste“, sagte der 44-Jährige am Samstag im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF. Der VfB hatte am Freitag bekanntgegeben, dass Hoeneß seinen Vertrag in Stuttgart bis zum 30. Juni 2027 verlängert hat. Sein ursprüngliches Arbeitspapier war bis zum 30. Juni 2025 datiert.

Der 41-Jährige galt als möglicher Kandidat für den Trainerposten beim Rekordmeister in München, wo Thomas Tuchel am Saisonende aus dem Amt scheidet. Hoeneß hat die Schwaben aus der erfolgreichen Abstiegsrelegation bis auf Platz drei der Bundesliga-Tabelle geführt, der am Saisonende die Qualifikation für die Champions League bedeutet.

An der Verlängerung beim VfB hatte Wohlgemuth angesichts gemeinsamer Ziele kaum Zweifel. „Deshalb wollten wir uns auch nicht lange auf einen Vertragspoker einlassen“, sagte der Sportdirektor nun. „Deshalb sind wir in den Details sehr genau und schnell gewesen. Wenn man das Miteinander erlebt, dann war ich eigentlich relativ sicher, dass er relativ schnell unterschreiben wird.“

Vereinsmitteilung des VfB zu Verlängerung von Hoeneß

zusammenhängende Posts