Produktrückruf: Kaufland: Salmonellen in Sesampaste möglich

Wegen Salmonellen-Gefahr sind bestimmte Gläser der beim Discounter Kaufland verkauften „Dilek Tahin Sesampaste“ zurückgerufen worden. Die Paste sei bundesweit in Filialen angeboten worden, teilte die Firma Anatol GmbH & Co. KG mit Sitz in Regensburg am Donnerstag mit. Vom Rückruf betroffen seien nur die 300-Gramm-Gläser der Charge EH23.101623 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2026.

Wegen Salmonellen-Gefahr sind bestimmte Gläser der beim Discounter Kaufland verkauften „Dilek Tahin Sesampaste“ zurückgerufen worden. Die Paste sei bundesweit in Filialen angeboten worden, teilte die Firma Anatol GmbH & Co. KG mit Sitz in Regensburg am Donnerstag mit. Vom Rückruf betroffen seien nur die 300-Gramm-Gläser der Charge EH23.101623 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2026.

In einem einzelnen Glas der Sesampaste seien Salmonellen nachgewiesen worden, teilte der Großhändler mit. Präventiv rufe man nun aber die gesamte Charge zurück. Bei Rückgabe entsprechender Gläser erhielten Kunden in den Kaufland-Filialen den Kaufpreis zurück.

Salmonellen können Infektionen mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber auslösen.

Produktrückruf des Großhändlers Warnung lebensmittelwarnung.de

zusammenhängende Posts