Feuer: 300.000 Euro Schaden bei Brand in Lagerhalle in Schwaben

Bei einem Brand in einer Lagerhalle im schwäbischen Landkreis Günzburg ist ein Schaden von rund 300.000 Euro entstanden. Der Mieter der Lagerhalle sowie ein Feuerwehrmann zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am frühen Freitagmorgen mitteilte. Den Angaben zufolge hatte der Mieter der Lagerhalle in einem Ortsteil von Kammeltal das Feuer durch Schweißarbeiten an einem Auto verursacht. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die Lagerhalle in Vollbrand. Die Flammen griffen auch auf den Dachstuhl über, auf dem sich eine Fotovoltaikanlage befand. Rund 200 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Bei einem Brand in einer Lagerhalle im schwäbischen Landkreis Günzburg ist ein Schaden von rund 300.000 Euro entstanden. Der Mieter der Lagerhalle sowie ein Feuerwehrmann zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am frühen Freitagmorgen mitteilte. Den Angaben zufolge hatte der Mieter der Lagerhalle in einem Ortsteil von Kammeltal das Feuer durch Schweißarbeiten an einem Auto verursacht. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die Lagerhalle in Vollbrand. Die Flammen griffen auch auf den Dachstuhl über, auf dem sich eine Fotovoltaikanlage befand. Rund 200 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Mitteilung der Polizei

zusammenhängende Posts