Musik: Festival lobt Preis in Höhe von 30.000 Euro aus

Der Bremer Verein „Realtime – Forum Neue Musik“ lobt einen Förderpreis in Höhe von 30.000 Euro aus. Gefragt ist ein 60-minütiges Aufführungskonzept mit interdisziplinären und performativen Elementen der Neuen Musik, wie der Verein mitteilte. Das Siegerprojekt wird während des Festivals für zeitgenössische Musik „Realtime“ vom 28. Mai bis 1. Juni 2025 in Bremen aufgeführt. Die eingereichten Werke für den Köster-Preis sollen sich mit dem Festival-Thema „Wirklichkeit – Illusion – Vision“ künstlerisch auseinandersetzen. Interessierte können ihre Projekte bis zum 31. Mai 2024 einreichen.

Der Bremer Verein „Realtime – Forum Neue Musik“ lobt einen Förderpreis in Höhe von 30.000 Euro aus. Gefragt ist ein 60-minütiges Aufführungskonzept mit interdisziplinären und performativen Elementen der Neuen Musik, wie der Verein mitteilte. Das Siegerprojekt wird während des Festivals für zeitgenössische Musik „Realtime“ vom 28. Mai bis 1. Juni 2025 in Bremen aufgeführt. Die eingereichten Werke für den Köster-Preis sollen sich mit dem Festival-Thema „Wirklichkeit – Illusion – Vision“ künstlerisch auseinandersetzen. Interessierte können ihre Projekte bis zum 31. Mai 2024 einreichen.

Unter dem Sammelbegriff Neue Musik werden im Gegensatz zur klassischen Musik die vielen avantgardistischen Musikströmungen seit 1910 zusammengefasst. Der Köster-Preis, der zum dritten Mal vergeben wird, ist nach Angaben der Organisatoren die höchstdotiere Förderauszeichnung für Neue Musik in Deutschland.

Festivalprogramm Köster-Preis

zusammenhängende Posts