Kandahar-Piste: Skiunfall in Garmisch: Ermittlungen gegen Einheimischen

Nach einem Skiunfall mit einer verletzten Urlauberin in Garmisch ermittelt die Polizei gegen einen Einheimischen. Die 46 Jahre alte Frau fuhr am Donnerstagnachmittag die vom alljährlichen Skiweltcup bekannte Kandahar-Piste hinunter, wie die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen am Freitag mitteilte.

Nach einem Skiunfall mit einer verletzten Urlauberin in Garmisch ermittelt die Polizei gegen einen Einheimischen. Die 46 Jahre alte Frau fuhr am Donnerstagnachmittag die vom alljährlichen Skiweltcup bekannte Kandahar-Piste hinunter, wie die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen am Freitag mitteilte.

Der Einheimische soll die niederländische Touristin nach ersten Ermittlungen mit Tempo in Schussfahrt so nah passiert haben, dass sich beider Ski verhakten. Die Urlauberin prallte mit dem Oberkörper gegen den Helm des Mannes und brach sich mehrere Rippen. Sie wurde ins örtliche Krankenhaus gebracht. Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein. Die bei Skifahrern weit über Garmisch hinaus bekannte Kandahar-Piste ist abschnittsweise sehr steil und häufig vereist.

zusammenhängende Posts