Preise: Inflation ist in Deutschland auf dem Rückzug

Energie ist nach vorläufigen Daten im Februar billiger geworden. Das hilft den Anstieg der Verbraucherpreise insgesamt zu bremsen.

Die Inflation in Deutschland ist auf dem Rückzug und von den Höchstständen nach Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine inzwischen deutlich entfernt. Im Februar lag die Inflationsrate nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes bei 2,5 Prozent. Es war der niedrigste Wert seit Juni 2021 mit seinerzeit 2,4 Prozent. Im Januar war noch eine Jahresteuerungsrate von 2,9 Prozent verzeichnet worden und im Dezember von 3,7 Prozent.

Details zur Entwicklung der Verbraucherpreise im Februar gibt die Behörde an diesem Dienstag (08.00 Uhr) bekannt. Volkswirte rechnen mit einem weiteren Rückgang der Inflation im Laufe des Jahres. Höhere Teuerungsraten schmälern die Kaufkraft von Verbraucherinnen und Verbrauchern. Die Menschen können sich für einen Euro weniger leisten. Viele setzten beim Konsum im vergangenen Jahr den Rotstift an.

Nach den vorläufigen Daten der Statistiker verbilligte sich Energie trotz der zu Jahresanfang ausgelaufenen Preisbremsen und der Anhebung des CO2-Preises auf 45 Euro je Tonne Kohlendioxid (CO2) im Februar den zweiten Monat in Folge. Die Energiepreise sanken gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,4 Prozent.

Anstieg der Nahrungsmittelpreise schwächt sich ab

Nahrungsmittel kosteten voraussichtlich 0,9 Prozent mehr als im Februar 2023. Der Anstieg schwächte sich damit ab und lag den Angaben zufolge erstmals seit November 2021 unterhalb der allgemeinen Preissteigerungsrate. Im Januar mussten die Menschen noch 3,8 Prozent mehr für Nahrungsmittel zahlen als ein Jahr zuvor.

Nach Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine im Februar 2022 hatten sich vor allem Energie und Lebensmittel sprunghaft verteuert und die Teuerung insgesamt angeschoben. Die Inflationsrate erreichte mit 8,8 Prozent im Herbst 2022 zeitweise den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung.

Gegenüber dem Vormonat Januar stiegen die Verbraucherpreise im Februar den vorläufigen Daten zufolge um 0,4 Prozent.

zusammenhängende Posts