Pflanzenteppich: Gut gegen Unkraut: Diese Bodendecker wachsen auch im Schatten

Bodendecker sind ein bewährtes Mittel gegen Unkraut: Die geschlossenen Pflanzendecken wachsen so dicht, dass sie unerwünschten Wurzelunkräutern jeglichen Raum zum Leben nehmen. Die Sache hat jedoch auch einen Haken: Nicht alle Pflanzen eignen sich für einen schattigen Standort.

Große Bäume und dichte Hecken oder Sträucher werfen große Schatten, aber auch in der Nähe von Häusern und Steinmauern sind die Sonnenstunden für Bodendecker begrenzt. Damit die natürlichen Unkrautvernichter ihre Blüten und Blätter voll entfalten können, sind viele von ihnen auf einen sonnigen Standort angewiesen. Die gute Nachricht lautet jedoch: Es gibt auch Bodendecker, die sogar an einem schattigen (oder wenigstens halbschattigen) Platz problemlos wachsen und gedeihen. Fünf davon stellen wir Ihnen im Folgenden einmal genauer vor.

Auswahl: Fünf Bodendecker für schattige Standorte

1. Vinca minor ‚Blau‘

Vinca minor

Der immergrüne Bodendecker ist für seinen dichten Wuchs bekannt. Er gedeiht an sonnigen, halbschattigen und schattigen Standorten – das macht ihn besonders pflegeleicht. Seine Blüten zeigen sich ab dem Frühjahr bis in den Spätsommer von ihrer schönsten Seite, die Blätter hingegen sind auch den Winter über grün. Damit sich der Pflanzenteppich schnell ausbreitet und somit jedwedes Unkraut im Keim erstickt, bevorzugt Vinca minor ‚Blau‘ lockere, humose Erde. Was das Gießen angeht, so können Sie die Kanne getrost stehen lassen, außer es herrscht über einen längeren Zeitraum große Trockenheit (wir erinnern uns an den Rekordsommer 2022). Noch mehr Details finden Sie hier:

Lebensdauer: 

mehrjährig

Wuchshöhe:

ca. 20 cm

Pflanzabstand:

20 bis 30 cm

Stückzahl pro Quadratmeter:

6 bis 8

2. Zwerg-Hortensie ‚Koreana‘

Zweig-Hortensie blau

Bei der Pflanze Koreana handelt es sich um eine Zwerg-Hortensie. Die Neuzüchtung ist aufgrund ihrer niedrigen Wuchshöhe ein geeigneter Bodendecker für halbschattige bis schattige Standorte. Neben den laubgrünen Blättern zeichnet sich der natürlicher Unkrautverdränger durch viele, blaue oder rosafarbene Blüten (je nach Bodenreaktion) aus. Insbesondere in den Sommermonaten, also Juni bis September, zeigt sich die winterharte Pflanze von ihrer besten Seite – vorausgesetzt, sie gedeiht auf einem nährstoffreichen und feuchten Boden. Und auch bei dieser Zwerg-Hortensie bilden sich die Knospen für die Blüten im nächsten Jahr bereits in den Herbstmonaten.

Lebensdauer: 

mehrjährig

Wuchshöhe:

40 bis 50 cm

Pflanzabstand:

80 bis 100 cm

Liefergröße

ca. 15 bis 20 cm

3. Lippia ‚Summer Pearls®‘ weiß

 Lippia 2

Dieser trittfeste Bodendecker ist dafür bekannt, schnell und dicht zu wachsen. Aus diesem Grund dient er häufig auch als Rasenersatz – nur ohne lästiges Mähen. Die Blütezeit von Lippia ‚Summer Pearls®‘ beginnt bereits im Mai und endet erst im Oktober, sodass ihre schönen Blüten zahlreichen Insekten lange Zeit als Nahrungsquelle dienen. Besonders hervorzuheben ist bei dieser winterharten Pflanze, dass sie sowohl Hitze als auch Kälte (bis ca. minus 15° C) sehr gut aushalten kann. Und auch, was den Standort angeht, hat der pflegeleichte Bodendecker keine großen Ansprüche – er wächst in der Sonne genauso gut wie im Halbschatten oder Schatten.

Lebensdauer: 

mehrjährig

Wuchshöhe:

5 bis 10 cm

Pflanzabstand:

3 bis 4 pro m²

Liefergröße

9 x 9 cm (Topf)

4. Isotoma ‚Blue Foot®‘

Isotoma

Im Gegensatz zu den ersten vier Pflanzen, die sich für schattige Standorte eignen, bevorzugt dieser winterharte Bodendecker einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Nur so kann er sein wunderschönes Blütenmeer zwischen Juni und August entfalten. Dennoch ist der natürliche Unkrautbekämpfer besonders pflegeleicht und trittfest, sodass er auch als Rasenersatz problemlos genutzt werden kann – ohne die Zugabe großer Wassermengen. Wenn Sie den Bodendecker Isotoma Blue Foot® (Isotoma fluviatilis) jedoch frisch in die Erde pflanzen, sollte diese während der Anwachsphase nicht austrocknen. Gedüngt werden sollte die Pflanze erst, nachdem sie neue neue Blätter entwickelt hat. 

Lebensdauer: 

mehrjährig

Wuchshöhe:

5 bis 10 cm

Pflanzabstand:

20 bis 30 cm

Liefergröße

9 x 9 cm (Topf)

5. Zwerg-Hortensie ‚Lace Delight‘

Zwerg-Hortensie rosa

Im Sommer trägt auch diese Zwerg-Hortensie unendlich viele Blüten – und das über mehrere Monate (Juni bis September). Die winterharte Pflanze eignet sich aufgrund des kompakten Wuchses als Bodendecker für halbschattige und schattige Plätze rund um Haus und Garten. Der Boden sollte jedoch feucht sein, damit sich der Pflanzenteppich schnell und flächendeckend ausbreiten kann. Ein Lehmboden hingegen ist weniger gut geeignet und sollte in jedem Fall mit Sand und Humus angereichert werden. Wichtig zu wissen: Die Zwerg-Hortensie Lace Delight ist ein Strauch und verliert ihre Blätter somit im Herbst. Zu diesem Zeitpunkt entwickelt die Pflanze schon ihre Knospen für das Folgejahr.

Lebensdauer: 

mehrjährig

Wuchshöhe:

40 bis 50 cm

Pflanzabstand:

80 bis 100 cm

Zuwachs pro Jahr:

ca. 15 bis 20 cm

Das könnte Sie auch interessieren:

Elektrische Unkrautvernichter: So reinigen Sie versiegelte FlächenUnkraut im Rasen: So stellen Sie Löwenzahn und Co. in den SchattenBodendecker gegen Unkraut: So entsteht ein undurchdringlicher Pflanzenteppich

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

zusammenhängende Posts