Basketball: Ludwigsburger Basketballer erreichen Viertelfinale

Die Basketballer der MHP Riesen Ludwigsburg haben vorzeitig das Viertelfinale in der Champions League erreicht. Der Bundesligist verlor zwar am Dienstag bei Galatasaray Istanbul mit 91:93 (42:54), ist durch den gewonnenen direkten Vergleich nach dem 100:80 im Hinspiel in der Gruppe J nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. In der K.o.-Runde kämpfen die besten acht Clubs im Modus Best-of-three im April um die Teilnahme am Final Four.

Die Basketballer der MHP Riesen Ludwigsburg haben vorzeitig das Viertelfinale in der Champions League erreicht. Der Bundesligist verlor zwar am Dienstag bei Galatasaray Istanbul mit 91:93 (42:54), ist durch den gewonnenen direkten Vergleich nach dem 100:80 im Hinspiel in der Gruppe J nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. In der K.o.-Runde kämpfen die besten acht Clubs im Modus Best-of-three im April um die Teilnahme am Final Four.

Die Gastgeber führten teilweise mit 16 Punkten (41:25/13. Minute). Um den direkten Vergleich für sich zu entscheiden, durften die Ludwigsburger lediglich mit 19 Zählern verlieren. Das Team von Trainer Josh King konnte den Rückstand vor allem durch den starken Jayvon Graves verkürzen. Kleine Schwächephasen sorgten dennoch für Spannung. Mit 65:78 ging es aus Sicht der Riesen in den Schlussdurchgang.

Im vierten Viertel machten die Gäste mit einem guten Lauf schnell alles klar, auch wenn sie die Partie nicht mehr komplett drehen konnten. Topscorer Graves kam auf 26 Punkte.

Spielstatistik Tabellen Champions League

zusammenhängende Posts