Deutsche Eishockey Liga: Straubings Mattinen zum besten DEL-Spieler gekürt

Mit Beginn der Playoffs ernennt die Deutsche Eishockey Liga die besten Spieler der Saison. Ein offensivstarker Verteidiger aus Kanada ist gleich in zwei Kategorien vorn.

Nicolas Mattinen von den Straubing Tigers ist in der Deutschen Eishockey Liga zum Spieler des Jahres gewählt worden. Der 26 Jahre alte Kanadier erzielte in der abgelaufenen Hauptrunde für den Tabellendritten als Verteidiger 16 Tore und bereitete 30 Treffer vor. Bei der Kür des besten Spielers, die die Liga jährlich von Trainern, Managern, Kapitänen und Experten durchführen lässt, setzte sich der Profi aus Straubing am Montag durch. Zudem wurde Mattinen zum besten Verteidiger ernannt.

Kristers Gudlevskis von Hauptrunden-Sieger Fischtown Pinguins aus Bremerhaven wurde zum besten Torhüter und Kölns Nationalspieler Justin Schütz zum besten Stürmer der Saison gewählt. Schwenningens Steve Walker, der die Wild Wings in seiner Premieren-Saison überraschend auf Rang sechs führte, wurde Trainer des Jahres. Als bester Newcomer wurde der 19 Jahre alte Veit Oswald vom EHC Red Bull München ausgezeichnet.

Derzeit spielen die Adler Mannheim gegen die Nürnberg Ice Tigers sowie die Kölner Haie und der ERC Ingolstadt in den Pre-Playoffs um den Einzug ins Viertelfinale. Die Runde der besten Acht beginnt ab Samstag.

DEL-Statistiken DEL-Tabelle

zusammenhängende Posts