„The Voice Kids“: 12. Staffel startet in Kürze

Lena, Alvaro Soler und Wincent Weiss haben eine Allianz gebildet. Ob sie erfolgreich sind, zeigt sich in Kürze bei „The Voice Kids“.

Ohren gespitzt, es ist soweit: Die zwölfte Staffel der Gesangs-Castingshow „The Voice Kids“ startet am 15. März exklusiv auf Joyn und ist dann eine Woche später, am 22. März, um 20:15 Uhr auch in Sat.1 zu sehen. Das gab der Sender am Sonntag bekannt.

Nachdem Smudo (56) und Michi Beck (56) von den Fantastischen Vier bei der Suche nach den besten jungen Gesangstalenten bereits zum dritten Mal erfolgreich waren, haben Wincent Weiss (31), Lena Meyer-Landrut (32) und Álvaro Soler (33) sich etwas einfallen lassen.

Kampfansage an die Fantas

Um sich den Thron schnappen zu können, haben die drei glücklosen Coaches eine Allianz geschmiedet. „Alvaro, Wincent und ich tun alles dafür, dass wir dieses Jahr eine bessere Chance haben als die Fantas. Ab einem gewissen Punkt muss man sich zusammenschließen, denn sie scheinen eine Kraft zu haben, gegen die man alleine keine Chance hat“, erklärt Lena Meyer-Landrut dazu.

Kollege Alvaro Soler wird konkreter: „Wir haben eine Allianz gegründet und nennen sie ‚die WAL-lianz‘: Das steht für W-incent, A-lvaro und L-ena. Unser Hauptmotiv ist, dass die Fantas dieses Jahr nicht gewinnen“, erklärt er den Plan. „Es ist egal, wer von uns dreien gewinnt, Hauptsache nicht die Fantas“, so der spanisch-deutsche Popsänger weiter. Verschmitzt lächelnd fügt er hinzu: „Wenn ich selbst gewinne, ist das natürlich am besten.“

Wincent Weiss gibt sich weniger kämpferisch: Eigentlich gönne er ja allen alles – auch den Fantas das Triple. Aber: „Ich gönne mir nur selbst den Verlust nicht mehr. Denn es tut echt langsam weh, dass ich schon zum vierten Mal dabei bin und noch nicht ein Mal gewonnen habe – und ich würde so gerne“, sagt der gebürtige Schleswig-Holsteiner.

Smudo und Michi Beck zerlegen „diese WAL-lianz“

Michi Beck und Smudo nehmen die Verbrüderung von Lena, Wincent und Alvaro gelassen: „Sich gegen uns zu verbünden, ist nur Geplänkel, denn jeder kämpft für sich selbst.“ Über „diese WAL-lianz“, die ihre Coach-Kollegen gebildet haben, sagen sie: Dieser „Zusammenschluss aus Verlierern hat nur so lange Bestand, bis man ein Talent für sich selbst gewinnen möchte“.

Welcher Coach in den Blind Auditions tatsächlich überzeugen kann, gibt es in Kürze bei „The Voice Kids“ zu sehen.

„The Voice Kids“ ist ein Ableger der Castingshow „The Voice of Germany“ und richtet sich an 7- bis 15-jährige Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die erste Staffel lief im Frühjahr 2013.

zusammenhängende Posts