Wetter: Vorfrühling und Frühblüher locken Bienen aus dem Stock

Nach der Winterpause lockt der Vorfrühling mit höheren Temperaturen jetzt auch die Honigbienen wieder ins Freie. Haselnusssträucher und Weiden, die blühen, bieten ihnen in dieser Jahreszeit reichlich Pollen. „Dann wissen die Bienen, jetzt ist der Tisch gedeckt“, sagte der Sprecher des Landesverbandes brandenburgischer Imker, Holger Ackermann. Honigbienen verließen ihren Stock bei Temperaturen um die zwölf Grad und Sonne.

Nach der Winterpause lockt der Vorfrühling mit höheren Temperaturen jetzt auch die Honigbienen wieder ins Freie. Haselnusssträucher und Weiden, die blühen, bieten ihnen in dieser Jahreszeit reichlich Pollen. „Dann wissen die Bienen, jetzt ist der Tisch gedeckt“, sagte der Sprecher des Landesverbandes brandenburgischer Imker, Holger Ackermann. Honigbienen verließen ihren Stock bei Temperaturen um die zwölf Grad und Sonne.

Ackermann ist zuversichtlich, dass auch 2024 ein gutes Honigjahr werden kann. „Es hat viel geregnet. Die Linde und andere Baumtrachten werden voll im Saft sein, und es wird reichlich Nektar geben.“ Im vergangenen Jahr seien die meisten Imker mit ihren Honig-Erträgen sehr zufrieden gewesen. Zu den Preisen für ein 500-Gramm-Glas sagte der Verbandssprecher: „Bis zu 10 Euro für den regional produzierten Honig wäre nicht zu viel.“ Der Imker-Landesverband vertritt nach eigenen Angaben 98 Imkervereine mit etwa 3400 Mitgliedern in Brandenburg.

Der Deutsche Wetterdienst rechnet am Wochenende mit einem Sonne-Wolken-Mix. Die Temperaturen sollen auf bis zu 15 Grad steigen.

Imker-Landesverband in Bandenburg

zusammenhängende Posts