NHL: Oilers verlieren nach Penaltyschießen in Buffalo

Leon Draisaitl trifft im Penaltyschießen, verliert mit den Edmonton Oilers aber trotzdem bei den Buffalo Sabres.

Die Edmonton Oilers mit dem deutschen Eishockey-Star Leon Draisaitl haben in der NHL die zweite Niederlage nacheinander kassiert. Bei den Buffalo Sabres mit Draisaitls Nationalmannschafts-Kollegen J.J. Peterka verloren die Oilers nach 2:0-Führung noch 2:3 nach Penaltyschießen.

Schon nach 29 Sekunden hatte Draisaitl mit seiner 50. Torbeteiligung in dieser Saison Anteil am schnellen 1:0 durch Ryan MacLeod. Warren Foegele (15.) erhöhte für Edmonton noch im ersten Drittel in Unterzahl. Tage Thompson (16.) gelang der schnelle Anschluss, Jacob Bryson (52.) glich für Buffalo im Schlussabschnitt aus. Das vermeintliche Siegtor der Sabres durch Owen Power zwei Sekunden vor Ende der Verlängerung zählte nach Videobeweis nicht. Im Penaltyschießen traf Draisaitl als einziger der drei Gäste-Schützen.

Die Oilers nahmen aber durch das Unentschieden nach regulärer Spielzeit noch einen Punkt mit und haben anders als Buffalo gute Chancen, in den Playoffs wieder dabei zu sein.

zusammenhängende Posts