Brauchtum: Sommergewinn-Spektakel in Eisenach

In Eisenach wird am Samstag der Weg frei für den Frühling gemacht: Kern des traditionellen Sommergewinns ist der symbolische Sieg über den Winter. Das Spektakel zieht jährlich Tausende an.

In der Wartburgstadt Eisenach ist am Samstag mit dem Sommergewinn wieder ein uralter Brauch zu erleben. Der große Umzug zum Frühlingsfest zieht ab 14.00 Uhr durch die Stadt. Der Umzug steht in diesem Jahr unter dem Motto „Die Werra im Wartburgkreis“, teilte die Stadtverwaltung mit. Durch ihre vielfältige Flusslandschaft präge die Werra den Wartburgkreis, hieß es.

Die Sommergewinnszunft Eisenach habe Unterstützung bei Vereinen aus den Orten entlang der Werra erhalten. Der Umzug endet traditionell mit dem Rededuell zwischen Frau Sunna und dem Winter sowie dem Verbrennen einer den Winter symbolisierenden Strohpuppe. Im vergangenen Jahr kamen rund 25.000 Zuschauer.

Der Sommergewinn gehört zu den ältesten und größten Frühlingsfesten Deutschlands. Er wird jedes Jahr drei Wochen vor Ostern gefeiert und verbindet christliche und heidnische Traditionen.

Sommergewinn Eisenach

zusammenhängende Posts