Unfälle: Zwei Männer überschlagen sich mit Sportwagen und flüchten

Zwei Männer haben sich in Schwaben mit einem Sportwagen überschlagen und sind anschließend geflüchtet. Mindestens einer der Autoinsassen war betrunken, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Zwei Männer haben sich in Schwaben mit einem Sportwagen überschlagen und sind anschließend geflüchtet. Mindestens einer der Autoinsassen war betrunken, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Kurz nach Mitternacht am Freitag hatte sich das Auto mit den 32- und 33-jährigen Insassen aus zunächst unklaren Gründen in Lindau (Bodensee) überschlagen. Ein Zeuge berichtete laut Mitteilung der Polizei, dass der Wagen sehr schnell unterwegs war. Der Zeuge gab ebenfalls an, dass die Männer anschließend aus dem Auto stiegen und flüchteten. Beamte fanden die Raser kurze Zeit später in der Nähe ihres verunfallten Wagens.

Ein Alkoholtest bei einem der Insassen zeigte einen Wert von über 1,6 Promille an, wie es hieß. Beide kamen in ein Krankenhaus. Der Wagen im Wert von rund 100.000 Euro erlitt einen Totalschaden. Gegen die Männer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen und fahrlässiger Körperverletzung im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall ermittelt.

Pressemitteilung der Polizei

zusammenhängende Posts