Ministerium: Bayernweit ist Public Viewing bei Fußball-EM möglich

Ab Mitte Juni rollt der Ball bei der Heim-EM. Viele hoffen auf eine Neuauflage des Sommermärchens von 2006 – auch beim gemeinsamem Mitfiebern vor Großbildleinwänden unter freiem Himmel.

Bei der Fußball-Europameisterschaft in diesem Sommer dürfen in Bayern wieder fast überall Public Viewing-Veranstaltungen stattfinden. „Die Vorfreude auf die EM steigt. In weniger als 100 Tagen ist Anpfiff. Viele Menschen wollen die „EM dahoam“ beim Public Viewing feiern. Während der Europameisterschaft wird ein gemeinsames Fußballerlebnis im Freien wieder möglich sein“, sagte der zuständige bayerische Umwelt- und Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) am Freitag in München. „Die Begeisterung für Fußball ist in Deutschland ungebrochen.“

Grundlage der Public Viewing-Veranstaltungen sei die umgesetzte Lockerung der Lärmschutzvorschriften durch eine bundesweit geltende Verordnung, die vom Bayerischen Umweltministerium initiiert wurde. Damit bestehe eine einheitliche Vorschrift, mit der Public Viewing im Freien auch nach 22.00 Uhr bis in die Nachtstunden ermöglicht werde.

Während des Turniers vom 14. Juni bis 14. Juli gelte damit eine Verordnung, die inhaltlich mit den Verordnungen zu früheren WM- und EM-Großturnieren übereinstimme und wird von den lokalen Behörden in gewohnter Weise vollzogen, hieß es weiter.

„Wir freuen uns auf eine Wiederholung des Sommermärchens 2006. So wie wir 2006 Gastgeber für Fußballfans aus der ganzen Welt waren, wollen wir 2024 mit Fußballfans aus ganz Europa feiern“, sagte Glauber. Damit werde dem Wunsch vieler Menschen Rechnung getragen, die Fußballspiele auch in den späteren Abendstunden gemeinsam im Freien zu verfolgen.

Das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft 2024 findet in München statt. Die deutsche Nationalmannschaft trifft auf Schottland. Die bayerische Landeshauptstadt ist einer von zehn Spielorten. Wer ein Public Viewing veranstalten will, muss aber die Lizenzrechte und Vorgaben der UEFA beachten. In den Austragungsstädten der Europameisterschaft sind etwa nur in Ausnahmefällen Lizenzen zu erhalten. Außerdem dürfen Public-Viewing-Veranstaltungen unter keinen Umständen in einem Radius von zwei Kilometern um ein Stadion, in dem Spiele der Endrunde ausgetragen werden, oder um die offizielle UEFA-Fanzone stattfinden.

Infos zum Public Viewing und der Lizenzvergabe Alle Infos zur Fußball-EM

zusammenhängende Posts