Fußball: Alonso vor langem Rückflug: „Viel Zeit für Büroarbeit“

Beim 2:2 bei Karabach Agdam wahrt Bayer Leverkusen in der Nachspielzeit seine Superserie von nun 35 Spielen ohne Niederlage. Der Trainer sieht trotzdem viel Analysebedarf.

Trainer Xabi Alonso von Bayer Leverkusen will auf dem langen Rückflug das 2:2 (0:2) im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League bei Karabach Agdam aufarbeiten. „Wir haben im Flieger genug Zeit für Büroarbeit“, sagte Alonso vor dem rund fünfeinhalb Stunden langen Flug von Baku nach Köln am Freitag.

Beim Spiel in Aserbaidschan hatte sein Team nach der schlechtesten ersten Halbzeit der Saison erst durch ein Tor von Patrik Schick in der Nachspielzeit die Serie von nun 35 Pflichtspielen ohne Niederlage gewahrt. „Wir haben einige Fehler gemacht. Es gibt einiges zu verbessern“, sagte der frühere Welt- und Europameister, der die schwache erste Halbzeit am Donnerstag direkt nach dem Spiel offenbar wegen der großen Rotation auf sich genommen hatte: „Es war mein Fehler.“

Sehr froh war Alonso aber darüber, dass Schick nicht nur sein erstes Tor im Jahr 2024 erzielte, sondern das erste Mittelstürmer-Tor beim Bundesliga-Tabellenführer überhaupt in diesem Jahr. „Wir können viel sprechen, viel Individualarbeit machen. Aber das Wichtigste für einen Stürmer sind solch besonderen Momente und Tore“, sagte Alonso. In Zukunft müsse sein Team „mehr Killer-Instinkt im Team haben“.

Informationen zum Spiel auf uefa.com

zusammenhängende Posts