Landgericht Mönchengladbach: Freispruch im Mordprozess

Im Prozess um den Raubmord an einem 83 Jahre alten Rentner in Erkelenz ist die Angeklagte vom Mordvorwurf freigesprochen worden. Das Landgericht Mönchengladbach verurteilte die 42 Jahre alte Angeklagte am Donnerstag lediglich wegen Besitzes von 0,13 Gramm Heroin – zu 6000 Euro Geldstrafe. Der Freispruch hatte sich abgezeichnet: Die Frau war in der vergangenen Woche aus der Untersuchungshaft freigekommen.

Im Prozess um den Raubmord an einem 83 Jahre alten Rentner in Erkelenz ist die Angeklagte vom Mordvorwurf freigesprochen worden. Das Landgericht Mönchengladbach verurteilte die 42 Jahre alte Angeklagte am Donnerstag lediglich wegen Besitzes von 0,13 Gramm Heroin – zu 6000 Euro Geldstrafe. Der Freispruch hatte sich abgezeichnet: Die Frau war in der vergangenen Woche aus der Untersuchungshaft freigekommen.

Die Staatsanwaltschaft hatte ihr vorgeworfen, den Senior im Februar vergangenen Jahres in seiner Wohnung mit einem Metallwerkzeug erschlagen und 1200 Euro erbeutet zu haben. Sie war ein halbes Jahr nach der Tat festgenommen worden, nachdem ihr das Landeskriminalamt DNA-Spuren zuordnen konnte, die am Opfer gefunden worden waren.

zusammenhängende Posts