Fußball: Eintracht-Frauen im DFB-Pokal-Halbfinale

Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt stehen im Halbfinale des DFB-Pokals. Der MSV Duisburg konnte die Hessinnen nicht stoppen.

Die Fußballfrauen von Eintracht Frankfurt haben den nächsten Schritt in Richtung Pokalfinale gemacht. Die Hessinnen gewannen am Dienstag im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen die MSV Duisburg mit 4:1 (2:0) und stehen in der Vorschlussrunde. Die Tore im Stadion am Brentanobad erzielten Lisanne Gräwe (6. Minute), Laura Prasnikar (11.), Nicole Anyomi (41.) und Shekiera Martinez (77). Für den MSV traf Samantha Jerabek (66.). 

Frankfurt erwischte einen Start nach Maß. Mit dem ersten gefährlichen Angriff gingen die Gastgeberinnen in Führung. Gräwe nahm einen Pass direkt und jagte den Ball aus 18 Metern ins linke Toreck. Nur fünf Minuten später bestrafte Prasnikar einen Fehler im Spielaufbau der Duisburgerinnen. Kurz vor der Halbzeit legte die Slowenin mustergültig für ihre Sturmpartnerin Anyomi auf.

Nach Wiederanpfiff blieb Frankfurt spielbestimmend. Laura Freigang verschoss einen Handelfmeter (66.), ehe Duisburg das Ehrentor gelang. Die eingewechselte Martinez besorgte den Endstand. Am Samstag (13.00 Uhr) kommt Meister Bayern München zum Bundesliga-Spitzenspiel ins Stadion am Brentanobad. 

Vorschau auf Vereinsseite Kader

zusammenhängende Posts