Menteroda: 70-Jähriger stirbt bei Baumfällarbeiten nahe Menteroda

Ein 70-jähriger Mann ist bei Baumfällarbeiten in einem Wald bei Menteroda (Unstrut-Hainich-Kreis) tödlich verletzt worden. Wie ein Sprecher der Landeseinsatzzentrale am Sonntag mitteilte, war der Mann am Samstagvormittag im Pöthner-Wald mit dem Fällen eines Baumes beschäftigt. Dabei soll ein großer Ast eines anderen Baumes auf den Mann gefallen sein. Der 70-Jährige erlag seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein 70-jähriger Mann ist bei Baumfällarbeiten in einem Wald bei Menteroda (Unstrut-Hainich-Kreis) tödlich verletzt worden. Wie ein Sprecher der Landeseinsatzzentrale am Sonntag mitteilte, war der Mann am Samstagvormittag im Pöthner-Wald mit dem Fällen eines Baumes beschäftigt. Dabei soll ein großer Ast eines anderen Baumes auf den Mann gefallen sein. Der 70-Jährige erlag seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

zusammenhängende Posts