DWD: Wechselhaftes Wetter am Wochenende in Berlin und Brandenburg

Eine wechselhafte Wetterlage bestimmt das Wochenende in Berlin und Brandenburg. Dabei startet der Freitagmorgen zunächst neblig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Im Laufe des Vormittags löst er sich auf, danach wird es heiter bis wolkig. Zum Abend verdichtet sich die Wolkendecke, in der Niederlausitz treten erste Regentropfen auf. Die Temperaturen liegen zwischen 13 und 16 Grad. Nachts bleibt es stark bewölkt, vor allem im Osten Brandenburgs kommt es zu Regen. Es kühlt auf Werte zwischen 5 und 8 Grad ab. 

Eine wechselhafte Wetterlage bestimmt das Wochenende in Berlin und Brandenburg. Dabei startet der Freitagmorgen zunächst neblig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Im Laufe des Vormittags löst er sich auf, danach wird es heiter bis wolkig. Zum Abend verdichtet sich die Wolkendecke, in der Niederlausitz treten erste Regentropfen auf. Die Temperaturen liegen zwischen 13 und 16 Grad. Nachts bleibt es stark bewölkt, vor allem im Osten Brandenburgs kommt es zu Regen. Es kühlt auf Werte zwischen 5 und 8 Grad ab. 

Der Samstag beginnt weiterhin stark bewölkt und örtlich regnerisch – von der Prignitz bis Fläming bleibt es zumeist trocken. Ab Mittag heitert es zeitweise auf und der Regen klingt ab. Die Höchstwerte liegen zwischen 11 und 14 Grad. In der Nacht zum Sonntag bleibt es trocken und bewölkt. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 6 Grad.

DWD Online

zusammenhängende Posts