Polizei : Schlag gegen kriminelle Handelsplattform im Internet

Der Polizei ist nach eigenen Angaben ein wichtiger Schlag gegen die größte deutschsprachige kriminelle Handelsplattform im Internet gelungen. Ermittler gingen am Donnerstagabend in einer konzertierten Aktion in ganz Deutschland und im Ausland gegen die Betreiber der Plattform „Crimemarket“ vor, wie die Polizei in Düsseldorf mitteilte. Auf der Plattform seien kriminelle Dienstleistungen, aber auch detaillierte Anleitungen zu schweren Straftaten oder Drogen erhältlich.

Der Polizei ist nach eigenen Angaben ein wichtiger Schlag gegen die größte deutschsprachige kriminelle Handelsplattform im Internet gelungen. Ermittler gingen am Donnerstagabend in einer konzertierten Aktion in ganz Deutschland und im Ausland gegen die Betreiber der Plattform „Crimemarket“ vor, wie die Polizei in Düsseldorf mitteilte. Auf der Plattform seien kriminelle Dienstleistungen, aber auch detaillierte Anleitungen zu schweren Straftaten oder Drogen erhältlich.

Ob es Festnahmen gab, dazu wollte ein Polizeisprecher in Düsseldorf zunächst nichts sagen. Am Freitagmittag wollen die Fahnder in Düsseldorf über weitere Details des Zugriffs berichten.

Neben den Betreibern von „Crimemarket“ richten sich die Ermittlungen auch gegen die Anbieter und die Nutzer der Plattform, die ähnlich wie ganz normale legale Marktplätze im Internet aufgebaut sei, hieß es von der Polizei.

Dem Zugriff seien intensive Ermittlungen unter der Leitung der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime in Nordrhein-Westfalen vorangegangen. Eine Ermittlungskommission des Polizeipräsidiums Düsseldorf habe jahrelang Beweise zu Straftaten rund um die kriminelle Plattform zusammengetragen.

Mitteilung

zusammenhängende Posts