Mosel: Tankschiff hat sich festgefahren: Verkehr wieder freigegeben

Nachdem sich ein Tankschiff auf der Mosel festgefahren hat, ist der Verkehr wieder freigegeben worden. Das teilte die Wasserschutzpolizei am Donnerstagmorgen mit. Das Schiff sei freigeschleppt worden und fahre zum nächsten Liegeplatz in Alf, wo es auf Schäden untersucht werde. Bei dem Unfall trat nach Angaben der Polizei nichts von den 2000 Tonnen geladenen Flüssigdüngers aus und niemand wurde verletzt.

Nachdem sich ein Tankschiff auf der Mosel festgefahren hat, ist der Verkehr wieder freigegeben worden. Das teilte die Wasserschutzpolizei am Donnerstagmorgen mit. Das Schiff sei freigeschleppt worden und fahre zum nächsten Liegeplatz in Alf, wo es auf Schäden untersucht werde. Bei dem Unfall trat nach Angaben der Polizei nichts von den 2000 Tonnen geladenen Flüssigdüngers aus und niemand wurde verletzt.

Das Tankschiff war am Mittwochmorgen auf die Höhe von Ediger-Eller (Kreis Cochem-Zell) steckengeblieben. Nach Angaben der Wasserschutzpolizei war es auf ein Längswerk aufgefahren, also einen seitlichen Leitdamm, der die Fahrrinne begrenzt. Der Schiffsverkehr blieb wegen des Unfalls bis in die Nacht zum Donnerstag eingestellt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Pressemitteilung

zusammenhängende Posts