Zweiter Festgenommener in RAF-Fall Klette kein Terrorist

Zwei Tage nach der Festnahme der mutmaßlichen RAF-Terroristin Daniela Klette und einer weiteren Person ist der zunächst ebenfalls Verdächtige wieder freigelassen worden. Wie das Landeskriminalamt in Hannover am Mittwoch mitteilte, handelt es sich zweifelsfrei nicht um einen der beiden noch flüchtigen Verdächtigen aus dem Bereich der linksextremistischen Rote Armee Fraktion (RAF). Die Polizei fahndet demnach weiter nach den mutmaßlichen RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg.

Nach Jahrzehnten auf der Flucht war die 65-jährige Klette, eine mutmaßliche frühere Angehörige der Kommandoebene der RAF, am Montag in Berlin in ihrer Wohnung festgenommen worden. Sie kam anschließend in Untersuchungshaft. Im Zusammenhang mit der Ergreifung Klettes nahmen Ermittler in Berlin außerdem den weiteren Verdächtigen fest, seine Identität war zunächst unbekannt.

Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt wegen versuchten Mordes sowie diverser versuchter und vollendeter schwerer Raubüberfälle im Zeitraum von 1999 bis 2016 gegen Klette und die zwei weiteren flüchtigen mutmaßlichen ehemaligen RAF-Mitglieder Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg. Sie sollen der sogenannten dritten Generation der RAF angehört haben. 

zusammenhängende Posts