Steuern: CDU: Abschaffung von Grunderwerbssteuer bei Immobilienkauf

Die CDU fordert eine Steuerentlastung bei Haus- und Wohnungskäufen. Davon profitieren sollen Privatleute beim erstmaligen Immobilienkauf bis zu einem Kaufpreis von 500.000 Euro.

Die CDU im rheinland-pfälzischen Landtag fordert die Abschaffung der Grunderwerbssteuer beim erstmaligen Immobilienkauf. Die Entlastung solle für Privatleute beim Kauf einer Immobilie bis zu einem Kaufpreis von 500.000 Euro gelten, teilte die CDU-Landtagsfraktion mit. Eingegrenzt werden solle die Steuererleichterung auf den Bau oder Kauf selbst genutzter Immobilien. Die Grunderwerbssteuer stelle insbesondere beim Kauf bestehender Gebäude eine hohe Belastung dar, da sie auf den Gesamtkaufpreis erhoben werde.

Angesichts der Altersstruktur von Eigenheimbesitzern im Land sei davon auszugehen, dass in den kommenden Jahren eine Vielzahl bestehender Gebäude auf den Markt kommen würden. Diese würden dringend benötigt, um den hohen Bedarf an Wohnraum zu decken, hieß es. „Wir möchten gerade junge Menschen dabei unterstützen, dass der Traum vom Eigenheim wirklich Realität wird“, sagte Karina Wächter, wohnungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion. Die Grunderwerbssteuer in Rheinland-Pfalz liegt bei fünf Prozent.

zusammenhängende Posts