European League: Erfolg für Flensburgs Handballer über Bjerringbro-Silkeborg

Am ersten Spieltag der Hauptrunde in der European League feiert der Handball-Bundesligist aus Flensburg einen klaren Sieg. Gegen das dänische Team von Bjerringbro-Silkeborg gibt es ein 38:28.

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt sind mit einem Sieg in die Hauptrunde der European League gestartet. Gegen den dänischen Vertreter Bjerringbro-Silkeborg gab es am Dienstag einen 38:28 (21:11)-Heimsieg, zu dem Emil Jakobsen als bester Werfer sieben Treffer beitrug. Mit dem Sieg übernahm das Team von SG-Trainer Nicolej Krickau, das 2:2 Punkte aus der Vorrunde mitgenommen hatte, die Tabellenführung in der Gruppe 3. Als Sieger der Hauptrunde würden die Norddeutschen direkt in das Viertelfinale einziehen.

Die gastgebenden Flensburger brauchten nur wenige Minuten, um die Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Johannes Golla traf zum 7:4 (11.), Jakobsen erhöhte auf 11:6. Als Lukas Jörgensen zur Zehn-Tore-Pausenführung traf (29.), war die Partie bereits entschieden.

Auch nach dem Seitenwechsel setzte sich die Dominanz der Gastgeber fort. Beim 30:16 (45.) war der Vorsprung auf 14 Treffer angewachsen. Ganz stark agierten die beiden Torhüter der SG. Kevin Möller und Benjamin Buric kamen gemeinsam auf 18 Paraden. Die Dänen, bei denen der frühere Flensburger Rasmus Lauge mit sechs Toren der erfolgreichste Werfer war, waren zu jeder Zeit ohne Chance auf den Sieg.

Homepage European League Homepage SG Flensburg-Handewitt Kader SG Flensburg-Handewitt Spielplan SG Flensburg-Handewitt

zusammenhängende Posts